Schweine-Großanlage in Großkayna schließen!

Nach aktuellen Informationen hat der Landkreis Saalekreis gegen einen der beiden Geschäftsführer der Schweinehaltungsanlage der SAZA GmbH in Großkayna ein Tierhaltungsverbot aufgrund gravierender, jahrelanger Verstöße gegen den Tierschutz eingeleitet. Darüber hinaus verfügte der Landkreis die Reduzierung des Bestandes in der Gruppenhaltung. Die Schweinehaltungsanlage in Großkayna zählt mit knapp 60.000 Schweinen zu einer der größten in Europa.

Sebastian Striegel, bündnisgrüner Abgeordneter für den Saalekreis erklärt zu den neuen Maßnahmen des Landkreises: „Das Tierhaltungsverbot gegen den Betreiber der Anlage muss nun ausgesprochen und vollstreckt werden. Hintertüren des Betreibers, wie das Ausweichen auf Familienmitglieder, müssen geschlossen werden. Vor dem Hintergrund der andauernden und offenbar baulich bedingten Zustände in der SAZA fordern wir GRÜNE den Landkreis auch auf, die vollständige Schließung und Außerbetriebnahme der Anlage zu verfügen. Am bisherigen Standort können nach meiner Auffassung in den derzeit vorhandenen Anlagen Schweine nicht tierschutzgerecht gehalten werden.“

Verwandte Artikel