Unangekündigte Abschiebungen sofort beenden! 

Zur unangekündigten Abschiebung einer fünfköpfigen, in Merseburg lebenden Familie aus Dagestan äußert sich der Landtagsabgeordnete Sebastian Striegel aus dem Saalekreis:

„Ich bin erschüttert! Mit der heutigen ohne Ankündigung und mitten in der Nacht durchgeführten Abschiebung zeigt die Ausländerbehörde des Saalekreises ein unbarmherziges und inhumanes Gesicht.

Dem Familienvater drohen in Russland nach eigener Darstellung Haft und Verfolgung. Eines der Kinder benötigt dringend medizinische Hilfe, ebenso die an Diabetes leidende Mutter. Trotz mehrmaliger Schwächeanfälle der Mutter während der Abschiebung hielt die Ausländerbehörde an der Abschiebung fest und setzte die Familie gegen ihren Willen in ein Flugzeug nach Moskau. Die Möglichkeit sich von Freunden und Unterstützern zu verabschieden, wurde der Familie verwehrt.

Ich fordere die Ausländerbehörde im Saalekreis auf, die Praxis unangekündigter Abschiebungen sofort einzustellen! Abschiebungen von Familien mitten in der Nacht darf es nicht geben. Rechtmäßigkeit bedeutet nicht automatisch Gerechtigkeit, dies gilt insbesondere im Asylrecht. Asyl ist kein Privileg, sondern ein Menschenrecht!“

Verwandte Artikel